• Dr. Harald Wiesendanger

Am Wendepunkt.

Ich habe drei Kinder. Alle sind gesund, begabt, glücklich, voller Zukunftspläne. Sie wollen beruflich vorwärtskommen, irgendwann eine Familie gründen, Kinder haben. Wie ich, als in ihrem Alter war. Von der Corona-Krise fühlen auch sie sich eingeschränkt. Aber alle Drei sind zuversichtlich: Das geht vorüber. Und danach wird alles wieder so sein wie vorher.

Nein, da täuschen sie sich.



2020 ist das Jahr Eins einer neuen Zeitrechnung. Westliche Demokratien, einst stolze Verteidiger von Freiheit, Selbstbestimmung und anderer grundlegender Menschenrechte, haben atemberaubend rasch und widerstandslos faschistoiden Hygienediktaturen Platz gemacht, legitimiert durch den Anschein von Wissenschaftlichkeit, beklatscht von einer 90-Prozent-Mehrheit des Wahlvolks, wohlwollend begleitet von kritiklosen Leitmedien, ohne Widerstände seitens Richtern und Staatsanwälten. Vertreter abweichender Meinungen werden übergangen, ausgegrenzt, denunziert, mundtot gemacht.


All dies im Namen des „Krieges“ gegen einen unsichtbaren Feind, den angeblich nur ein Notstandsregime in Schach halten kann.


Und nach der Pandemie ist vor der nächsten. Was die gegenwärtige mit sich brachte, sind Vorboten einer neuen Welt, die alles zunichte machen könnte: die Träume meiner Kinder, die Lebenschancen meiner Enkel ebenso wie Schicksal und Zukunft all derer, für die sich die Stiftung AUSWEGE seit über 15 Jahren einsetzt. Diese neue Welt kennt und respektiert keine Alternativen zur Schulmedizin mehr. Sie unterwirft das Gesundheitswesen noch stärker als heute dem Primat der Profitmaximierung. Sie vernichtet die Natur- und Erfahrungsheilkunde. Sie beseitigt Heilpraktiker, Heiler und Homöopathen. Sie setzt Zwangsimpfungen durch. Sie monopolisiert Wissenschaft und Wahrheit - jegliche Gegenmeinungen werden zu Fake News, stammen von Verschwörungstheoretikern, zerbröseln bei Faktenchecks. Die neue Welt vereinheitlicht die Informationslandschaft.


Sie macht Regierende, Abgeordnete, Behörden zu ausführenden Organen von Lobbygruppen, Expertenrunden und weltweit agierenden PR- und Marketingagenturen.

Über verfassungsmäßige Grundrechte setzt sie sich per Notstandsverordnung hinweg. Diese gilt unangefochten, solange in der Bevölkerung die hysterische Angst vor der Bedrohung anhält. Diese Angst zu schüren, ist für Massenpropaganda ein Kinderspiel, wie wir soeben miterleben.


Ja, mit alledem kann man durchaus seinen inneren Frieden machen – spirituelle Coaches und Gurus lehren uns, wie. Aber sollten wir es? Nur dann, wenn uns persönliches Seelenheil und spirituelle Selbstoptimierung über alles gehen. Das ist legitim. Aber es ist nicht mein Weg.


Bald wird es in diesem Blog wieder Artikel geben, deren Themenschwerpunkte im Heilen, im Spirituellen, im Geistigen liegen. Aber noch hat für mich die kritische Auseinandersetzung mit Hintergründen und Folgen der Coronakrise Vorrang. Denn die Leidenschaft fürs Heilen und politisches Engagement müssen, dürfen sich nicht ausschließen. Beides gehört zusammen. Wie könnten wir heilen, heil werden, heil sein in einer unheilen Welt, die wir sich selbst überlassen?

(Harald Wiesendanger)


10 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Pekings Eigentor

Knoten im Kopf