• Dr. Harald Wiesendanger

Corona-Panikmache mit Bots – Wer steckt dahinter?

Aktualisiert: Sept 1

In sozialen Medien häufen sich Posts von Ärzten und Krankenschwestern, die behaupten, ihr Krankenhaus sei mit ungeimpften Covid-19-Patienten überfüllt. Dahinter stecken zumeist nicht echte Menschen, sondern Bots: Künstliche Intelligenz betreibt die Angstmacherei von gefälschten Konten aus.


Typische Bot-Farmen, die über Covid-19 abermillionenfach rund um die Uhr Angst und Schrecken verbreiten, gegen Ungeimpfte hetzen und für Hygienedikatur werben, hat der US-Physiker und Informatiker Patrick Bailey aufgespürt. Hier eine Auswahl:





Twitter-User „James“ zeigt, wie so sieht eine Bot-Farm aussieht, für die selbst die Phantasie des „1984“-Autors George Orwell nicht ausreichte:



Dieser Skandal bestätigt, was Insidern längst klar ist: Algorithmen in sozialen Medien kommen nicht bloß zum Einsatz, um „Fake News“ zu erkennen und zu eliminieren - sondern auch für Propaganda, um die Öffentlichkeit einer Gehirnwäsche zu unterziehen. Wir sollen Lügen akzeptieren, als handle es sich um selbstverständliche, evidenzbasierte, breit akzeptierte Wahrheiten.


Skrupellose Impflobbyisten nutzen Bot-Farmen, um uns Angst einzujagen und für mehr staatliche Kontrolle über unser Leben zu werben. Sie werben für Lockdowns, hetzen gegen Ungeimpfte, fordern Impfpässe, und das Ausgrenzung von gesunden, mit natürlicher Immunität ausgestatteten Menschen. Sie jagen Ungeimpften Schuldgefühle ein, beschämen sie, wollen sie dazu nötigen, sich zu fügen. Sie demoralisieren und entmutigen Menschen, sich kritisch zu äußern und aktiv zu werden, weil sie ihre verfassungsmäßigen Grundrechte bedroht sehen. Sie sollen glauben, dass sie weder ein Recht noch geeignete Mittel noch genügend Sachkenntnis haben, um Stellung zu beziehen und sich zu verweigern.


Wenige Nutzer sozialer Medien beginnen das infame Spiel als das zu durchschauen, was es ist: psychologische Kriegsführung gegen die freie Welt. Sie beginnen zu begreifen, dass die clever personalisierten Botschaften massenhaft verbreitet werden, um die Bevölkerung von bestimmten Narrativen zu überzeugen.


Mit diesen Bots verfolgen die anonymen Auftraggeber ein einziges Ziel: für eben jene „Desinformation“ zu sorgen, die sie Kritikern des Corona-Regimes scheinheilig vorwerfen. Im Verdacht stehen Regierungen, Geheimdienste, PR-Agenturen im Auftrag von Big Pharma, Big Tech und milliardenschweren "Philanthropen".

KLARTEXT-Leser, denen weitere derartige Bots auffallen, melden ihre Entdeckung bitte an redaktion @klartext-online.info.


Eine englische Übersetzung dieses Artikels finden Sie auf der Website der kanadischen Bloggerin Erika Mohssen-Beyk hier.

5,040 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Pekings Eigentor

Knoten im Kopf